Zum Inhalt springen

RSS Reader und Verzeichnisse

So leid es mir tat, aber Mozilla Thunderbird ist seit heute Nacht nicht mehr mein RSS Reader. Auch das Update auf die Version 1.0.6 brachte keine Verbesserung. So wurde der Kommentarfeed meines Blogs nicht korrekt eingelesen und etliche Feeds wurden auch nicht mit Umlauten dargestellt. Außerdem erlaubt das Programm keinen Import/Export von OPML Dateien bzw. auch nicht die Aufnahme von RSS Feeds mittels Drag’n’Drop.

Jetzt habe ich mich einmal umgesehen, was es denn in der Freeware und Opensource Szene noch so alles gibt. Ich bin zwar auf einige Programme gestossen, aber leider gab es dabei auch einige Haken. So konnten die einen keinen externen Browser ansprechen, ich möchte jedoch nicht immer die meistens verwendete Internet Explorer Engine benutze. Andere konnten etwaige Feeds nicht an ein E-Mail Programm weiterleiten.

RSSOwl gefiel mir recht gut, der große Haken ist (für mich) aber, dass das Programm wirklich nur Feeds aktualisiert es aber nicht zulässt, dass ältere Feeds bestehen bleiben. Im entsprechenden Hilfeforum findet sich auch nur der Hinweis, dass dies in den nächsten Versionen nicht geändert würde.

Perun empfielt Abilon, dass jedoch auch bei manchen Feeds Umlaute einfach durch Leerzeichen ersetzt.

So verwende ich jetzt vorerst RSSBandit. Das Programm ist auch mit einer deutschsprachigen Benutzerführung verwendbar benötigt aber Microsoft Net. In Peruns Wiki gibt es einen Beitrag zur Installation von RSSBandit (einer früheren Version). Neben den von mir oben angeführten Wunschfeatures besitzt RSSBandit noch eine weitere interessante Funktion. Es kann Verknüpfungen zwischen Feeds finden. So werden z.B. bei einem Beitrag auch (in einem ausklappbaren Menü) auch etwaige Trackbacks sowie Kommentare angezeigt. Ich werde RSSBandit jetzt mal auf Herz und Nieren testen und dann in einem weiteren Beitrag behandeln.

Eine kleine Übersicht über RSS Reader fand ich im RSS Verzeichnis. Hier finden sich (es gibt widersprüchliche Angaben) zwischen 5.000 bis 8.000 Links zu RSS Feeds. Die Seite ist aber derzeit bezüglich neuer Feeds inaktiv und verweist auf ihren "Frühjahrsputz", der jedoch Ende Juli 2005 wohl schon zu Ende sein sollte.
Aktiv hingegen ist RSS-Scout, dass mit Stand "jetzt", 16.850 Feeds bzw. Links zu den entsprechenden Websites auflistet. Eine Suchmaschine bzw. Kategorien erleichtern das auffinden. Wie mir der Betreiber versicherte, werden die Unterverzeichnisse auch noch per Hand gefiltert, sodass die Kategorien recht passend sein sollten. RSS Scout ist im Vergleich zu vielen anderen Verzeichnissen auch noch deutschsprachig, neu aufgenommene Feeds können ebenfalls über einen eigenen Feed ausgelesen werden, sodass man immer am Laufenden ist.

Ein Kommentar

  1. Ich könnte dir [url=http://www.wticker.org/]wTicker[/url] empfehlen. Ist zwar erst im Beta-Stadium, aber… hat was. Ich nuztze zur Zeit allerdings [url=http://www.curiostudio.com/]GreatNews[/url], obwohl das die IE-Engine verwendet.

    Kleiner Test von RSS-Readern: [url]http://stefblog.de/misc/rss.htm[/url]

    Gruß,
    Stef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.