Zum Inhalt springen

Facebook: Mitglieder auch ohne Account suchen

Gerade finde ich in Facebook folgende Nachricht:

Now people can search for this listing from Facebook’s Welcome page. In a few weeks, it may also be found through search engines like Google.You can control whether you have a public search listing, and where it appears, from your Search Privacy page. Since your search privacy settings are set to "Everyone," you now have a public search listing. This means that friends who aren’t yet on Facebook will be able to search for you by name from our Welcome page. Public Search Listings may only include names and profile pictures. In a few weeks, these public search listings can be found by search engines like Google. No privacy rules are changing; anyone who discovers your public search listing must register and log in to contact you via Facebook.

In Facebooks "Privacy" Einstellungen kann man festlegen, dass auch Nicht-"Freunde" innerhalb von Facebook einen Einblick in das eigene Profil haben kann. Wer nun für alle Facebook Mitglieder (also "everyone") sein Profil freigegeben hat ist in ein paar Wochen auch über die Startseite von Facebook für alle suchbar, die noch gar keinen Facebook Account haben. Das bedeutet, dass auch Google einem bald erfassen wird. Die Profildaten sind aber weiterhin nur angemeldeten Personen ersichtlich.

Nachdem ich hier im Blog meine Facebook Mitgliedschaft schon ausgebreitet habe, habe ich mit dieser Änderung kein Problem.  Ich verstehe natürlich Facebooks Intention. Denn wer meldet sich schon gerne bei einem Dienst an ohne zu wissen ob er nicht zumindest ein paar bekannte Personen findet. Außerdem wird man in ein paar Wochen bei einer Namenssuche über Google immer wieder auf Facebook stossen (nehme ich mal an) – und diese kostenlose Bewerbung ist für Facebook sicherlich auch nicht uninteressant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.