Zum Inhalt springen

Achim Meurers kostenlose Fotos für Blogs

Achim Meurer hat eine Idee. Als gelernter Fotograf hat er hunderte Fotos auf der Festplatte, die er bisher nicht verwendet hat. Was damit machen? Nun, er stellt sie jederman/frau für seine/ihre eigenen Blogeinträge zur Verfügung und nennt dies Blog Post Foto Pool. Zwei Bedingungen sind daran geknüpft. Die Fotos dürfen nur für Weblogeinträge verwendet werden und man muss einen Hinweis auf Achims Blog AlmStudio anbringen. Hier gehts direkt zu den Fotos.
Ich finde es eine wunderbare Idee, da ich insbesondere im Verzeichnis "Gegenstände" schon einiges gefunden habe (siehe Beispielfoto) womit ich meine Einträge etwas bunter gestalten kann und damit nicht allein eine Textwüste vorhanden ist.
Robert Basic berichtete auch darüber. Schon entspann sich in den Kommentaren ein heftige Diskussion. So sehen professionelle Fotografen (also diejenigen die vom Verkauf von Fotos leben) dies als falsche Entwicklung, es begünstige die "Alles muss im Web gratis sein" Mentalität. Auch über die Qualität der Fotos wurde negatives kommentiert. Es sei auch nur eine Werbeaktion für Achim, da man ja einen Link zu seinem Blog legen muss und somit auch seinen Pagerank verbessere. Pro-Stimmen meinten, dass sie sich als Blogger nie Fotos kaufen würden (das wäre zu viel finanzieller Aufwand), dass das Gegenschäft "Du verwendest ein Foto von mir, ich kriege dafür einen Link" durchaus akzeptabel sei.
Natürlich hat auch Achim etwas davon – aber warum nicht. Niemand ist gezwungen ein Foto zu verwenden. Ich leiste mir als kleiner Privatblogger auch keine gekauften Fotos – aber bin froh, wenn ich auf Aufnahmen anderer ganz legal zugreifen und verwenden kann. Surft durch Achims Angebot und bildet euch selbst eine Meinung, ob das für euch etwas sei.
Nachdem ein Kommentar bei Robert Basic auch darauf verweist. Auf Flickr und Co. liegen viele Fotos, die der Creative Commons Lizenz unterliegen und somit (je nach Lizenztyp) durchaus auch für eure eigenen Blogs, Websites, etc. verwendet werden können. Ohne Anspruch auf Qualität 😉 – auch die meisten meiner Fotos fallen darunter.
Nebstbei: Achims Fotokurse auf BarCamps sind nur zu empfehlen.

4 Kommentare

  1. Hast du Achim auf dem Barcamp Kärnten kennengelernt? Ich hab in nämlich in Frankfurt getroffen und finde, er hat sich die Aufmerksamkeit durchaus verdient.

    • Habe ich, siehe der Link im letzten Satz meines Beitrags. Seine Einführung ins „Fotografieren fürs Web“ war gerade für mich absoluten Fotografierlaien, verständlich und brauchbar.

  2. Jedes freie Fotoangebot ist eine Bereicherung. Allerdings fehlt mir der Zugang zu Fotos unserer weisen Politiker und Wirtschaftslenker, Lobbyisten und Kapitalbesitzern.

    Ich frage mich ob es auch kleinere Bildagenturen gibt, die das für Weblogs bezahlbar halten. Hat da irgendwer Erfahrung?

  3. Kostenlose Fotos, die natürlich auch in Blogs verwendet werden dürfen, findet man jetzt auch bei http://www.picspack.de. Die Verwendung ist vollkommen kostenfrei und Quellenangaben sind auch nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.