Zum Inhalt springen

Heutiger Web Montag und meine Serendipity Präsentation

Bin seit kurzem vom 5. Web Montag Wien zurück. Das Mitprotokollieren über Twitter hat aufgrund Verbindungsproblemen mit Twitter nur teilweise funktioniert. Meine eigene Präsentation hätte ich aber sowieso nicht mittwittern können und die dritte Präsentation habe ich aufgrund fehlender Programmierkenntnisse nicht verstanden. Aber fangen wir von vorne an.

Eric Eggert über modernes Webdesign

Seine Präsentation findet man unter http://yatil.de/webmontag/vienna0407/wm.pdf, rund 4,5 MByte groß.

Robert Lender (also ich selbst) über Serendipity/S9y aus Anwendersicht

Auch meine Präsentation gibt es als PDF-Datei: Serendipity-S9y-aus-Anwendersicht.pdf (rund 860 KB groß). 10 Minuten sind extrem kurz. Viel was es zu erzählen gäbe, was es an Vorteilen zu erwähnen gilt, etc. brachte ich alles nicht unter. So ist auch die Präsentation nicht selbst erklärend. Wenn ich Zeit finde baue ich sie irgendwann einmal aus.

Clifford Wolf über Javascript

Die Erläuterungen über Javaklassen und/oder ähnliches verstand ich leider mangels Kenntnissen überhaupt nicht. Hiermit aber zumindest der Link zu Clifford Wolfs Website mit vielen Subseiten zum Thema Programmierung.

Hochinteressant waren diesmal die Gespräche nach dem "offiziellen" Teil. Darüber werde ich in Bälde berichten. Auch gab es ein paar Fragestellungen zur Serendipity über dich ich noch ein bisschen nachdenken muss. Auch davon werdet ihr in Bälde lesen.

2 Kommentare

  1. hmm clifford kenn ich auch von anderen präsentationen, doch warum er seine eigene programmiersprache nicht mehr vorträgt frage ich mcih schon und auf javascript wechselt.

  2. Eine schöne Präsentation zu Serendipty, wirklich. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.