Zum Inhalt springen

Nabelschau, Neuausrichtung oder was

Wie der Titel schon so unklar ausdrückt soll es in diesem Beitrag um all das gehen, nämlich um eine wichtige und unwichtige Frage zugleich. Mein Weblog hat nunmehr etlichste Monate auf dem Buckel und langsam kristallisiert sich neben der Archivierung früherer Themen ein bisschen die Richtung meines Blogs heraus. Nun, man sollte eher schreiben "Richtungen".
Nachdem ich bezüglich WebPlausch einiges in Google und Co. recherchierte, fiel mir dabei auf, dass der Name meines Weblogs "Nur ein Blog" kaum vorhanden war. Wer auch immer schrieb von "Roberts Weblog", "Robert Lenders Blog" oder ähnlichem.

Kein Wunder, hat doch auch der Blogname "Nur ein Blog" nicht im Geringsten etwas mit der Domain robertlender.info zu tun. Historisch (wenn ich das hochtrabend schreiben darf) hat dies natürlich Gründe, da früher unter robertlender.info ein Wiki, ein Board (tw. immer noch) etc. liefen und das Weblog zuerst nur eine kleine Spielerei meinerseits war.
Da war es damals auch angebracht dieses Nebenbeiprojekt einfach "Nur ein Blog" zu nennen. Das das Weblog nunmehr mein Haupthobby ist, hätte ich mir damals nicht gedacht. Somit sind das Blog und robertlender.info aktuell ein und dasselbe.
Daher – und deshalb auch dieser Artikel – frage ich mich ob ich "Nur ein Blog" nicht ganz offiziell in "robertlender.info" unbenennen sollte. nureinblog.info wäre zwar noch frei, aber wozu eine neue, noch unbekannte Domain wählen.
"robertlender.info" würde für mich passen. Allein schon aus dem Grund, dass ich kurz- wie mittelfristig nicht sehe, dass ich mein Blog aufgeben werde und es daher auch in Zukunft DAS Angebot meinerseits unter dieser Domain ist. Neue, anderweitige Projekte, wie den WebPlausch habe ich sowieso schon auf eigene Domains "ausgelagert".
Ich will mich aber nicht allein fragen sondern euch liebe Leserinnen und Leser, was ihr von dieser Umbennung halten würdet? Inhaltlich ändert sich damit vorerst nichts – nur im Titel des Blogs stünde ein etwas anderer Name. Aber vielleicht ist die Frage auch viel zu unwichtig… Nun, ich lasse mich überrraschen, ob und was ihr dazu zu sagen habt.

9 Kommentare

  1. taz taz

    Also in meinem Kopf bist du als „Nur ein Blog“ gespeichert, obwohl ich dich beim Zitieren sicher schon nur einfach Robert genannt habe :).

    Mir geht es ähnlich. Aus historischen Gründen gallien.org, aber der Titel ist my personal brain backup … so nennt es auch keiner …

    • Oh, du machst es mir nicht einfacher 😉 Aber danke für die Rückmeldung. Es hat alles sein für und wider.

  2. Da gäbs auch noch die Kompromisslösung: du schreibst nach „Nur ein Blog“ immer noch robertlender.info dazu. Hat halt den Nachteil, dass es länger ist.

    • Stimmt, das ist wirklich etwas zu lang. Kompromisse sind manchmal die Beste noch aller erreichbaren Lösungen – aber in diesem Fall macht es das ganze wohl noch komplizierter.
      In manchen Fällen wäre aber ein „Nur ein Blog – provided by robertlender.info“ wohl auch recht wohlklingend 🙂 und passend. Vielleicht ganz gut so, dass ich beides zur Wahl habe…

  3. alp alp

    Wie wär’s mit „Das Robert Lendlog“ 😉

    • Ha, das nenne ich mal kreativ 🙂 und regt mich an gleich weiterzudenken. RobLog hatte ich schon mal. Lenders Infolog wäre auch was,…

      • alp alp

        Wenn man einmal damit anfängt …

        „Roberts Lendereien“
        „The Rob, the Ertl & the Ender“

        ok, ich hör ja schon auf 😉

        • Mach ruhig weiter 🙂
          Wer weiß, wofür ich all diese Ideen nicht doch noch einmal brauchen könnte.

  4. Vor ein paar Wochen hielt ich eine Nabelschau. Die ist nun beendet und meine Entscheidung gefallen. "Nur ein Blog" wird weiterhin "Nur ein Blog" heissen. Warum den Namen ändern. Woanders wird nun einmal auf "Nur ein Blog", au

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.