Zum Inhalt springen

Siemens M65 – ein Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht zum Siemens M65 von Chmee

In Nur ein Board findet sich der entsprechende Diskussionsthread zu diesem Bericht

Lange erwartet und dennoch fertiggestellt *g* hier mein Erfahrungsbericht zum Siemens M65

Bezugsquelle

Tja gekauft hab ich das Dingens (M65) beim örtlichen Handy-Shop (welcher sich auch beinhart so tituliert *g*) in Schärding, zum Preis von 300 Euro, freigeschalten für alle Netze, und merkwürdigerweise um 100 Euro billiger wie wenn ich es direkt vom Siemens Onlineshop gekauft hätte (Dumpingpreise wir kommen?)

Lieferumfang

In der sehr kleinen Schachtel waren erstmal nur die Bestandteile des Handys. Somit darf man gleich nach dem auspacken dran rumbasteln. Zuerst den Akku rein, dann die Gummidichtung, dann die Akkuabdeckung, den “Magnesium-Überrollbügel”, eine von 2 verschiedenen Kameraabdeckungen, wobei nur eine dem Namen gerecht wird (ein Gummistöpsel *g*), den “Hebel” der das Magnesium Teil auf den Akku und somit auch die Abdeckung und die Dichtung drückt, und Schlussendlich ein Schutz für den Stecker. Weiters Kleinzeug wie zb Garantiebedingungen, Gebrauchsanweisungen, Handbuch, und Werbung für diverses Zubehör.

Mitgelieferte Software

Bei mir: GARNIX. Da eine normale CD in der kleinen Schachtel nichtmal Platz hätte werden normalerweise bei Siemens die kleinen CDs dazugepackt, war bei mir zwar auch nicht der Fall, aber dank der übersichtlichen Siemens Homepage ist die doch umfangreiche MPM Suite schnell gefunden. Die Software schaut zwar sehr ansehnlich aus, ist zudem noch umfangreich und von der Bedienung her einfach, jedoch ist die Geschwindigkeit unmöglich. Allein zum Starten benötigt sie etwa 30 sec. Bei der Übertragung einer einzigen SMS auf den PC, über ein Datenkabel, vergehen manchmal Minuten, oder die Übertragung bricht ab, ohne einen Hinweis zu geben.

Verarbeitungsqualität und Design

Ich hab mich in das “stämmig-stabil und doch nobel” Design des Handys am Anfang total verliebt *g*, jetzt ist es nicht mehr Liebe sonder innige Sympathie 😉 Dass das ganze nicht nur hübsch ausschaut (kann Nokia ja auch) sondern auch irgendwo seinen Sinn hat, hat der Praxistest ergeben. Sturz aus 1,6 Meter Höhe auf Betonboden → kein Kratzer, kein Sprung (könnte natürlich Zufall sein, gehe aber nicht davon aus). Am Anfang der m65’er Produktion wurde anscheinend etwas geschlampt. Der beworbene Staubschutz, der das Display vor dem Eindringen von Fremdkörpern schützen soll, war nicht wirklich effektiv. Ich hab inzwischen ein Haar und etliche Staubkörnchen unter dem Plexiglas gefunden, werde es aber bei Gelegenheit (sobald ich mich von dem Ding für paar Tage trennen kann) einsenden, der Fehler wird laut Berichten anderer Benutzer ohne Genörgel oder Bürokratie behoben.

Display

Schön groß, gut lesbar und das auch bei direkter Sonneneinstrahlung. Die Pixel sind zwar noch etwas groß, aber für ein Mobile meiner Meinung nach leicht ausreichend.

Klingeltöne

Midis und oldschool monoton (so kleine waves könnt man auch, aber wer will das schon *g*), aber dafür schön laut und vom Klang her ganz passabel.

Firmware

Dickes Lob an Siemens und Schläge obendrauf. Warum? Weil sie den “Soundbug” der unter seltenen Umständen auftreten konnte schnellstens beseitigt hatten, jedoch dabei einige Schnitzer in den restlichen Teilen links liegen ließen und auch neue reinbrachten. So geht zb die “Ledlichtlein blinken zum Rythmus” Funktion nicht mehr und bei der Dynamic Lights Demo kommt statt den Animationen nur ein kleines rotes X welches das Fehlen der Grafiken anzeigt.

Bedienung

Nach einer kurzen Eingewöhungszeit (max 30 Minuten) findet man sich zurecht. Eigentlich ists ne schön intuitive Bedienung, aber für einen Tel.Me und Nokia gebrandmarkten wie mich wars am Anfang ne kleine Umstellung 😉 Dickes Plus möcht ich den Shortcuts geben. Man kann jeder Taste eine Funktion/Programmaufruf/Kurzwahl zuweisen. Somit aktivier/deaktivier ich zb mit meiner 5 im “Idle” Screen den Infrarot Port oder kann mit 8 den Jbenchmark starten.

Verbindungs- u Sprachqualität

Netzbedingt bei mir eher schlecht, wobei es an Stellen Empfang hat wo das T919 und das Nokia 7110 aufgaben. In Bereichen mit etwas besserem Empfang (ich hab hier wirklich das absolut mögliche minimum vor dem Verbindungsabbruch, teln is hier mit Tele.Ring nicht möglich, wurde mir inzwischen sogar von der Hotline eingestanden *g*) kling der Gesprächspartner schön klar und Rauschfrei.

Kamera

Eine gute Kamera – für Handy Kamera Verhältnisse eben 😉 640 max Auflösung, 5x digital Zoom. Für die Vids stehen jeweils 30 sec (angeblich ideal für die mms *g*) zur Verfügung, jedoch mit halber Auflösung.

Verbindung mit …

Ich würde bluetooth so gern dabeihaben *g* aber das is bei nem “Outdoorhandy” ja nicht Pflicht. IR funktioniert einwandfrei und man kann alles über den Port schaufeln lassen (games, anwendungen, bilder, töne, …). Datenkabel werden bei den 65ern jetzt auf “Siemens-Originalität” überprüft. Somit scheidet ein NoName Kabel für Verbindungsversuche aus. Es gibt zwar inzwischen diverse Anleitungen, jedoch funktionieren die gemoddeten NoNames dann nur sporadisch und unzuverlässlich. Also ist für ein Firmwareupdate zwingend ein Originalkabel notwendig.

Office Funktionen

Schön übersichtlicher Kalender, Notizen, vertrauliche Notizen wo beim Aufruf ein Code eingegeben werden muss, Aufgaben mit diversen Prioritäten und ne ganze Menge an Feldern für die Kontakte. Weiters unterstützt es für die E-Mail Verbindungen mehrere Konten. Von den Funktionen her also durchaus auch als Begleiter für Geschäftsmänner geeignet.

Siemens Support

Ich hab wegen dem Staubproblem mal die Hotline kontaktiert, die meinte ich soll einfach eine kurze Beschreibung beilegen und das Teil an die Serviceadresse schicken. Laut Benutzerberichten sind die Wartezeiten unter einer Woche. Somit durchaus als kundenfreundlich zu beurteilen.

Zubehör

Ich hab mir in Voraussicht auf die kommenden Firmware Updates das DCA 500 gekauft, wo normalerweise eine kleine Software CD beiliegt *g* was in meinem Fall logischerweise auch nicht der Fall war. Kräftiger Preis aber das erspart mir den monatlichen Weg zum Updatecenter. Weiters hab ich mir die HKP-620 Freisprecheinrichtung geleistet, welche ihren Dienst zuverlässig verrichtet. Beim Anstecken des Handys aktiviert sich automatisch das “Auto” Profil, bei dem die Display Helligkeit gedrosselt ist und die Schrift um das X fache größer ist, eben um die Lesbarkeit zu erhöhen.

Fazit

Ohne Software von Drittherstellern ist die Synchronisation nahezu unmöglich, ausser man lässt das Handy gerne über Nacht am PC werken. Die Firmware wird laufend weiterentwickelt und somit hoffe ich dass sich auch mal wer um den MPM annimmt. Die Hardware entspricht dem was versprochen wird, vorausgesetzt man bekommt eines der neueren Serie. Ich würds mir nochmals kaufen, sollte es mir mal abhanden kommen, da die Firmware stabil läuft und die Hardware anscheinend wirklich kaum zu knacken ist.

Eigenschaften

Netz-Frequenz Triple Band EGSM 900 / GSM 1800 / GSM 1900 SIM-Karte SIM Plug-in (3V/1,8), SAT Klasse 3 SIM Application Toolkit ja, Klasse 3 Technische Merkmale Antenne integriert Gewicht 104 g Volumen 89 cm³ Abmessungen (L x B x H) 109 x 49 x 19 mm Farbvarianten Cool Grey Spritzwasser-, Staub- und Stoßgeschützt ja Akku Standard Akku Li-Ion 750 mAh Standby-Zeit 2) (mit Standard-Akku) bis zu 300 h Sprechzeit 2) (mit Standard-Akku) bis zu 330 Min. Ladezeit < 2 h for 100% 1) abhängig von den jeweiligen Netzbedingungen Display Display TFT, 132 x 176 Pixel, 65536 Farben Datum und Uhrzeit im Display ja Standard-Merkmale Erinnerungsliste ja Alarm-Funktion ja Stoppuhr ja Countdown ja Währungsumrechner ja Taschenrechner ja SMS (Short Message Service) yes, SMS/MMS, Gruppen-SMS Intelligente Eingabe (T9) ja Enhanced Message Service (EMS) ja Wahlwiederholungsliste ja Liste erhaltener / entgangener Anrufe ja Datum/Zeit entgangener Anrufe ja Menu-Animationen ja Menü-Format Symbole und Text Menüebenen ja Benutzerprofile ja Programmierbare Softkeys ja Anruf parken ja Konferezschaltung ja Anrufweiterleitung ja Anzeige Anrufzeit und Kosten ja Tastensperre ja Vibrationsalarm ja Rufnummernanzeige (CLI) ja Anruffilter ja Zusatz-Funktionen Multi Media Messaging (MMS) ja, (inkl. Video and MMS an Email Kamera integriert, VGA Foto- and Video-Kamera mit Digital-Zoom Freisprechen ja Anruferbilder ja Anrufersymbole ja Java&#8482;-Applikationen ja, (MIDP 2.0), Anwendungen vorinstalliert Bildschirmschoner ja Camcorder Unterstützte Formate 3GPP Frames 12/s Software Mobiler Internet-Zugang WAP 2.0 Addressbuch ja im Gerät ja Telefonbuch (SIM-Karte) ja Sprachaufnahme ja Organizer ja E-Mail-Client ja, SMTP, POP3, IMAP4 Daten Eingebautes Daten- und Fax-Modem ja Hochgeschwindigkeits-Datentransfer GPRS (up to 53.6 kbps) Datenaustausch mit PC ja, seriell, USB, IrDA Infrared-Schnittstelle (IrDA) ja Fun-Funktionen Klingeltöne polyphon, 40-stimmig Spiele siehe Java Lieferumfang Standard M65, Metallrahmen, Akku, Ladegerät, Bedienungsanleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.