Zum Inhalt springen

Webmontag Wien oder mein kleines Abenteuer

Am 21. Juni 2010 findet ab 19.00 Uhr der „Webmontag Wien“ statt. Das bleibt auch so.

Gestern erfuhr ich, dass es am gleichen Tag eine „Podiumsdiskussion zur Zukunft der Futurezone“:http://qdk.blogsome.com/2010/06/14/die-futurezone-ein-opfer-der-jungsten-orf-novelle/ gibt. Der Termin ist kurzfristig aufgrund der Ereignisse rund um das neue ORF-Gesetz zustande gekommen. Nun kein Problem.

Heute erfuhr ich, dass man bei der Hafenkneipe am Donaukanal (der geplante Ort des Webmontag) die barrierefreie Toilette (Mobilklo) entfernt hat, da sie nur temporär für eine Veranstaltungsreihe gedacht war. Nicht barrierefrei geht aber nicht.

Ein wenig Stress, da einige schon ankündigten zur Futurezone Diskussion gehen zu wollen und der Ort jetzt auch nicht passte. Absagen, umbuchen, wohin,…?

Nachdem doch ein paar zustimmende Worte für eine Beibehaltung kamen habe ich 5 Minuten gesurft und nun das „Café-Restaurant MILO“:http://www.mqw.at/de/essen+u+trinken/cafe-restaurant+milo/#0 gefunden und reserviert. Damit sind wir mit dem Webmontag Wien ganz in der Nähe der Podiumsdiskussion. So kann jedeR wechseln, früher gehen, später kommen. Vielleicht ergibt das so seine eigene Dynamik und Synergien.

Außerdem können wir dann auch gleich die Wien Web 2.0 Wall „bewundern“:http://www.schnipselblog.info/die-wienweb20-wall-vor-dem-museumsquartier 🙂

3 Kommentare

    • Danke 🙂
      Spontane Eingebung, rascher Entschluss. Bin gespannt was draus wird.

  1. Schon fast eine Woche her ist der Webmontag Wien, der am 21. Juni stattgefunden hat. Die Organisation war am Schluss ein wenig hektisch, weil wir noch rasch umsiedeln mussten. Schlussendlich kamen doch über 18 Leute (genau gezählt habe ich nicht) an ei

Schreibe einen Kommentar zu Robert Lender Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.